+49 8152 989 652 0 info@mantz-immobilien.de

Ihr Haus in Schwabing verkaufen - Ab zum Höchstpreis!

+49 8152 989 652 0info@mantz-immobilien.de

Haus verkaufen in Schwabing – Der Stadtteil mit dem besonderen Charme

1. Der Häusermarkt in Schwabing

Sie möchten Ihr Haus verkaufen in Schwabing? Gerne begleiten wir Sie bei diesem Vekraufsprozess. Aber sind Sie sich des Wertes Ihres Hauses eigentlich bewusst? Schwabing zählt zu dem Szeneviertel in München schlechthin. Mit seinem unverkennbaren Charme und italienischen Flair genießt Schwabing eine hohe Beliebtheit unter den Münchnern und selbst über die Stadtgrenzen hinaus. Aufgrund des stetigen Zuzugs gilt Schwabing mittlerweile als Münchens größter Stadtteil. Angefangen bei der Leopoldstraße, welche regelrecht zum Flanieren einlädt, über die zahlreichen Bars und Cafés in den einzelnen Straßen, wo sich lange laue Sommernächte verbringen lassen, bis hin zum Englischen Garten, der fußläufig erreichbar ist – an Freizeitangeboten mangelt es dort nicht.

Auch die Verkehrslage aufgrund der Nähe zu zahlreichen U-Bahn- und Tramstationen sowie zur Autobahn ist wieder ein Pluspunkt für den Stadtteil. Man kann also sagen, Sie sind Eigentümer einer wahren Rarität. Nicht zuletzt, weil aufgrund der Wohnraumverkleinerung der Trend immer mehr zu Wohnungen tendiert. Daher sollte der Wert eines solchen Objekts mitten im Szeneviertel von München und nahe der Innenstadt professionell geschätzt werden. Auch sollten die Voraussetzungen der Umgebung des Hauses miteinbezogen werden: steht das Haus inmitten von Mehrfamilienhäusern oder doch eher zwischen Einzelhäusern und Villen? Steht es möglicherweise unter Denkmalschutz? Welche weiteren Maßnahmen könnten möglicherweise auf den künftigen Käufer zukommen? Muss aufgrund der Historie des Gebäudes etwas beachtet werden? Planen Sie die nächsten Schritte sorgfältig und wägen Sie alle Details genau ab.

2. Was kommt vor dem eigentlichen Hausverkauf? – Die Checkliste

Natürlich eine optimale Vorbereitung. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Schritte sorgfältig zu planen, Informationen und Dokumente bei den entsprechenden Ämtern einzuholen und halten Sie sich immer vor Augen, dass eine gute Vorbereitung den eigentlichen Verkaufsprozess um einiges erleichtern wird. Sie können beim Käufer mit Transparenz punkten, statt ihm diverse Fragen nicht beantworten zu können, da Sie selbst auf Dokumente von den Ämtern warten müssen.

Sie haben somit die Möglichkeit, sich einen enormen Vorteil gegenüber möglicher Konkurrenz zu verschaffen, da schlicht schneller agieren können und ein deutlich seriöseres Bild beim Käufer abgeben. Benötigt der Käufer Informationen zum Denkmalschutz? Sie haben diese sofort zur Hand. Zusätzlich ist die ganze Abwicklung für Sie dadurch um einiges unkomplizierter und stressfreier, da Sie im Voraus ohne Zeitdruck alle nötigen Informationen zusammentragen können. Der Käufer kann sich dann bereits in ersten Schritten um seine Finanzierung kümmern und der Bank möglicherweise bereits erforderliche Dokumente zukommen lassen. So ist auch gleich absehbar, ob die Finanzierung Ihres Hauses in Schwabing für den Käufer langfristig überhaupt möglich ist. Eine Checkliste finden Sie unter Haus verkaufen.

3. Haus verkaufen Schwabing- mögliche Fragen und Forderungen

…in der Regel sehr viele Fragen und sehr viel Papierkrieg. Der potentielle Käufer steht im Begriff einen lebenswichtigen Schritt zu gehen – Ihr Haus in Schwabing zu kaufen. Natürlich sollte er daher unbedingt im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Der Kunde steht natürlich auch in der Immobilienbranche ganz klar im Mittelpunkt.

Bei dem Kauf eines Hauses geht es nicht nur um hohe Geldbeträge, auch der emotionale Faktor spielt hier eine sehr große Rolle, sowohl auf Käufer- als auch auf Verkäuferseite. Doch nicht nur aus diesen Gründen kommen sehr viele Fragen auf. Ein Häuserkauf ist für viele Menschen ein einmaliges Erlebnis im Leben und daher fehlt es schlicht an Erfahrung. Und hier kommen wir noch einmal auf die Vorbereitung zurück: Je schneller Sie dem Käufer seine Fragen beantworten und die erforderlichen Dokumente zur Verfügung stellen können, desto zufriedener ist er mit der gesamten Abwicklung. Sie können sich jedoch darauf einstellen, dass immer wieder Fragen kommen werden, die Sie weder beantworten können, noch wollen. Besonders beliebt und leider für Sie möglicherweise lästig sind Anrufe am Wochenende, ob kurzfristig eine Besichtigung möglich wäre.

Leider stecken hinter diesen Anrufen häufig s.g. Immobilientouristen. Dies ist schnell einmal frustrierend, wenn Sie merken, dass eigentlich kein ernsthaftes Interesse hinter diesen Anrufen steckt. Wir raten also dringend, das konkrete Interesse des Kunden zu klären und erst dann einen Termin zur Besichtigung zu vereinbaren. Achten Sie bei der Besichtigung auf eine wohnliche Umgebung. Es erleichtert dem Interessenten die Vorstellung, selbst Ihr Haus zu beziehen.  Sollte Ihr Haus bereits leergeräumt sein, bieten einige Makler einen „Homestagingservice. Dabei wird Ihr Haus im Zuge des Verkaufsprozesses möbliert. Dieses Verfahren ist jedoch in der Regel nur für sehr hochpreisige Immobilien rentabel. Bereiten Sie sich und Ihr Haus umfassend auf die Besichtigung vor.

Ihr Makler kann Ihnen häufig gestellte Fragen nennen, worauf Sie bereits Antworten vorbereiten können. Des Weiteren sollten Sie auf scheinbare Kleinigkeiten achten: Schuhe im Eingangsbereich, der Wäschehaufen im Badezimmer oder Staubschichten auf Möbeln. Sorgen Sie für ein ordentliches Gesamtbild. Der potentielle Käufer soll sich auf Anhieb wohl fühlen und sein eigenes Zuhause in Ihrem Haus sehen.

4. Ihr Haus in Schwabing richtig vermarkten

4.1. Exposé und Vermarktungsmöglichkeiten

Zunächst wird hier das Exposé erstellt. Dann folgt der wichtigste Teil: die Vermarktung des Hauses. Denn woher soll ein potentieller Interessent überhaupt wissen, dass Sie ihr Haus in Schwabing verkaufen möchten? Sie müssen also potentiellen Käufern überhaupt erst einmal die Möglichkeit geben, Ihr Haus zu finden. Hierfür haben Sie die Möglichkeit, unterschiedliche Kanäle zu nutzen. Es kommt dabei vor allem auf Ihre Zielgruppe an. Natürlich kommt erst einmal der Gedanken auf, je mehr Medien genutzt werden, desto besser kann Ihr Haus gefunden werden. Dies ist grundsätzlich richtig, jedoch müssen Sie hier schnell einmal mit mehreren hundert oder sogar tausend Euro Investition rechnen. Zusätzlich birgt vor allen Dingen das Internet die Gefahr von Streuverlusten und Sie erhalten unzählige Anrufe von Interessenten, die nicht unbedingt als Käufer Ihres Hauses in Frage kommen.

4.2. Wer kauf ein Haus in Schwabing?

Um den gewünschten Effekt auf dem Markt zu erzielen, ist es daher sinnvoll zunächst die Zielgruppe zu definieren und dann abzuwägen, welche Medien Ihre Zielgruppe eigentlich nutzen würde, um ein Haus in Schwabing zu finden. Es kann manchmal einen größeren Effekt haben, die Anzeige für Ihr Haus in einer regionalen Zeitung zu inserieren als in diversen Onlineportalen. Sie haben hier bereits enormes Einsparpotential, wenn Sie die Medien richtig nutzen. Besonders dann, wenn Sie Ihr Haus privat verkaufen möchten, machen sich diese Kosten leider nur nach erfolgreichem Verkauf Ihres Hauses bezahlt.

4.3. Was nimmt ein Schwabinger Makler an Kosten und Aufgaben ab?

Hier kann ein Immobilienmakler Ihnen einige Vorteile verschaffen. Durch sein Netzwerk und die Arbeit auf dem Immobilienmarkt verfügt er üblicherweise über einen Interessentenpool, auf den er zurückgreifen kann, ohne Ihr Haus überhaupt zu inserieren. Ist dies nicht der Fall, verfügt er über solide Kenntnis des Marktes sowie der Zielgruppen und weiß bestens darüber Bescheid, welche Vermarktungsstrategie die sinnvollste für Ihr Haus in Schwabing sein wird. Das Klischee, das Maklern anhaftet, zu viel Geld für Ihre Leistungen zu verlangen, wird hier schnell einmal widerlegt, wenn dem Gegenüber einmal das Einsparpotential betrachtet wird. Denn häufig kommen Kosten auf, die man ohne die nötige Erfahrung zunächst nicht erahnt. Ob Sie jedoch, privat oder über einen Makler verkaufen, liegt natürlich letztlich bei Ihnen, aber auf einige Vor- und Nachteile eines Immobilienmaklers kommen wir später im Text noch einmal zurück. Für Neubauprojekte gelten noch einmal etwas andere Regeln und üblicherweise werden hierzu ganz eigene Vermarktungskampagnen erstellt (eigene Internetseiten, Bauprojektzeitungen, Plakatierungen, etc.). Die Grundvoraussetzung jedoch ist, dass Ihr Käufer Sie überhaupt finden kann.

 

5. Bilder und Beschreibungen von Ihrem Haus

Bei der Anzeige Ihres Hauses ist es wichtig, eine stimmige Kombination aus Bildern und einer detaillierten Beschreibung zur Verfügung zu stellen. Achten Sie bei den Bildern darauf, dass Ihr Haus realitätsgetreu dargestellt wird. Sie und Ihr Käufer können sich dahingehend bereits Zeit sparen.

Es ist für niemanden von Vorteil, wenn Ihr Haus möglicherweise im Netz auf Fotos präsentiert wird, die helle, großzügige Räume darstellen und aufgrund dessen eine Familie zur Besichtigung kommt, Ihr Haus darauf aber gar nicht auslegt ist. Und das ist nur ein Beispiel von möglichen Missverständnissen, die aufkommen könnten. Auch hier dient eine aussagekräftige Beschreibung unter Angaben von Lage, Grundrissen, räumlichen Gegebenheiten etc.

Des Weiteren können Sie im wahrsten Sinne des Wortes, Ihr Haus in das richtige Licht rücken, indem Sie Ihre Fotoaufnahmen sorgfältig planen und bspw. auf einen möglichst sonnigen Tag legen. Achten Sie zusätzlich darauf, dass die Bilder eine gewisse Grundordnung aufweisen und überflüssige Gegenstände aus dem Weg geräumt sind. Sie geben dem Interessenten von Beginn an die Möglichkeit abzuwägen, ob der Kauf Ihres Hauses für Ihn tatsächlich in Frage kommt und ersparen sich und ihm bei der Besichtigung Enttäuschungen, wenn Sie möglichst viel Inhalt in Ihren Bildern und Ihrer Beschreibung einbringen.

Verzichten Sie jedoch auf die Angabe Ihrer Adresse – sie möchten ja nicht plötzlich die Interessenten vor der Tür stehen haben. In der Anzeige sollten Sie auch Ihren Zielpreis mit angeben. Versetzen Sie sich nur einmal in die Lage des Käufers: welche Informationen wären für Sie von Interesse auf der Suche nach einem Haus?

6. Wie bereite ich mich und mein Schwabinger Haus auf die Besichtigung vor?

Wir hatten es bereits angesprochen…Vorbereitung ist besser als Nachbereitung und erspart Zeit, Geld und Stress. Erfragen Sie vor der Besichtigung das konkrete Interesse von dem potentiellen Käufer, um festzustellen, ob eine Besichtigung tatsächlich sinnvoll ist. Auch können Sie in einem ersten Gespräch heraushören, welche Zielvorstellungen und Ansprüche der Käufer hat und ggf. auch schon einige seiner Fragen beantworten. Wenn Sie diese nicht sofort beantworten können, haben Sie zumindest die Möglichkeit sich noch einmal entsprechend vorzubereiten und die Informationen einzuholen. Für die Besichtigung vereinbart ein Makler üblicherweise Einzeltermine, um beiden Parteien ausreichend Gelegenheit zu geben, sich kennenzulernen, Informationen in Ruhe auszutauschen und natürlich das Haus in ruhiger Umgebung und ohne die Hektik anderer Menschen zu besichtigen und auf sich wirken zu lassen. Da der Hauskauf für die meisten Menschen einmal im Leben passiert bedarf es sorgfältiger Planung und intensiver Auseinandersetzung mit dem Objekt. Hier ist es nur natürlich, dass viele Fragen auftauchen und je schneller und besser diese beantwortet werden können, desto höher stehen die Chancen auf einen erfolgreichen Verkauf.

7. Was passiert bevor mein Schwabinger Haus verkauft wird, somit nach der Besichtigung?

Die erste Besichtigung haben Sie erfolgreich hinter sich gebracht. Der potentielle Käufer benötigt vermutlich einige Tage, um seine Eindrücke sacken zu lassen und ggf. auch noch einmal mit seiner Bank zu sprechen, um die Finanzierung zu klären. Hierfür werden häufig noch weitere Unterlagen erfragt. Um sicher zu gehen, möchte der Käufer möglicherweise noch eine zweite Besichtigung vereinbaren. Nicht selten werden dazu Familie, Freunde oder Bekannte, mit Grundwissen aus der Immobilienbranche mitgebracht. Doch lassen Sie sich davon nicht verunsichern. Sie und Ihr Makler haben sich sorgfältig vorbereitet und kennen den Wert Ihres Hauses genau. Wenn auch die zweite Besichtigung erfolgreich war, klärt der Käufer noch einmal final seine Finanzierung, dann wird ein Kaufvertragsentwurf erstellt und zu guter Letzt vereinbaren Sie den Notartermin. Danach folgen dann schon der Eigentumsübergang und die Übergabe des Hauses.

8. Verkaufe ich mein Haus in Schwabing lieber privat oder greife ich auf einen Makler zurück?

Nun ein paar der Vor- und Nachteile haben wir bereits angesprochen. Eventuell haben Sie in der Vergangenheit bereits ein Haus verkauft oder konnten erste Erfahrungen auf dem Immobilienmarkt sammeln? Sie kennen unsere Checkliste und Ihre rechtlichen Grundlagen? Selbstverständlich können Sie Ihr Haus dann auch privat verkaufen.

Haben Sie hingegen Unsicherheiten was den Marktwert Ihres Hauses angeht oder wie Sie Ihre Zielgruppe ermitteln bzw. erreichen? Dann wäre ein Experte an der Hand sicher zu empfehlen. Zweifellos erscheint es zunächst erfreulich, eine mögliche Provision eines Maklers in den eigenen Verkaufspreis einfließen zu lassen, doch häufig stehen Sie plötzlich vor unvorhersehbaren Komplikationen und Herausforderungen, wo Ihnen allenfalls die Erfahrung fehlt, um diese souverän zu meistern.

Zusätzlich geht es bei dem Verkauf eines Hauses nicht nur um monetären Wert, von welchem Sie sicher nichts zu verschenken haben, auch die damit verbundenen Emotionen sollten nicht unterschätzt werden. Ein Immobilienmakler nimmt Ihnen einen Großteil der Arbeit ab und sorgt für einen reibungslosen Ablauf. So steht es Ihnen frei sich um alle Aufgaben zu kümmern, die „nebenbei“ anfallen. Dadurch sparen Sie natürlich Zeit und häufig ungeahnte Kosten, aber auch Energie, die Sie während eines Verkaufsprozesses dringend brauchen können. Außerdem wägen Sie einmal ab: Die Kosten eines Privatverkaufs tragen Sie in jedem Fall selbst, die Kosten für einen Makler fallen nur nach erfolgreichem Verkauf an.

Haben Sie Fragen zum Verkauf Ihrer Haus in Schwabing oder sind Sie auf der Suche nach dem passenden Makler, beraten wir von Mantz-Immobilien Sie gerne kostenfrei und unverbindlich!

Erfahrungen & Bewertungen zu Mantz-Immobilien